MSR NEWS

VERANTALTUNGHINWEISE FÜR 22./23.06.2024 in KASSEL/SPESSART

In allen Klassen ist ein Start mit Tageslizenz nur möglich, wenn nicht alle 40 Startplätze mit eingeschriebenen Fahrern belegt sind. Zusätzlich besteht für Gaststarter am Sonntag die Möglichkeit in der Klasse Tageslizenz zu starten. Auch dabei werden max. 40 Nennungen vor Ort in Kassel/Spessart angenommen.

Bitte legt eine benzinfeste Unterlage unter das Motorrad.

Euren Müll mit nach Hause nehmen.

Transponder aufladen nicht vergessen

Das Fahren im Fahrerlager ist mit Wettbewerbsfahrzeugen nur zum oder vom Training / Lauf im Schritttempo gestattet (besser ist schieben oder schieben lassen). Alle anderen Fahrten, auch mit Pit-Bikes oder ähnlichem sind nicht erlaubt.

Einfahrt ins Fahrerlager (Gelb). Wer auf die 1. Fahrerlager Wiese möchte, bitten wir den neuen Schotterweg bis oben hin zu fahren. Dann von oben nach unten einfahren. Bitte nicht die Wiese quer hochfahren. Danke.

Die Einfahrt ist eine Einbahnstraße. Bitte zur Ausfahrt aus dem Fahrerlager den Rot markiertem Weg nutzen.

Zufahrt zum Vorstart bitte unterhalb der Strecke durch die Höhle fahren (Orange Markierung) und nicht über den Schotterweg.  

Die Fahrerlager befinden sich an schrägen Wiesenhängen, zum Aufbocken der Fahrzeuge bitte Holz mitbringen. Falls Löcher gegraben werden, diese beim Verlassen wieder zu machen.
Auch das größte Fahrerlager kommt mal an seine Grenzen, daher wer zusammen stehen möchte, sollte auch zusammen anreisen. Gemäß Fahrerrichtlinien 20.7 ist das Absperren von Stellplätzen nicht erlaubt.

Am Samstag von 19:30 Uhr bis 24:00 Live Musik im Zelt (Eintritt frei)

Das Team vom MSC Kassel/Spessart und das Team vom MSR wünschen Euch eine schöne und unfallfreie Veranstaltung, sowie eine erholsame Sommerpause

VERANTALTUNGHINWEISE FÜR 15./16.06.2024 in BRUCHSTEDT

In allen Klassen ist ein Start mit Tageslizenz nur möglich, wenn nicht alle 40 Startplätze mit eingeschriebenen Fahrern belegt sind.

Auf Wunsch des Veranstalters entfällt die Klasse Tageslizenz zugunsten einer Klasse Seitenwagen.

Bitte legt eine benzinfeste Unterlage unter das Motorrad.

Euren Müll mit nach Hause nehmen.

Transponder aufladen nicht vergessen

Das Fahren im Fahrerlager ist mit Wettbewerbsfahrzeugen nur zum oder vom Training / Lauf im Schritttempo gestattet (besser ist schieben oder schieben lassen). Alle anderen Fahrten, auch mit Pit-Bikes oder ähnlichem sind nicht erlaubt.

Wer von der A4 kommt, fährt die B84 bis Bad Langensalza, hält sich da Richtung B176 nach Erfurt, Gräfentonna durch bis Döllstedt, Döllstedt links ab Richtung Herbleben/Bad Tennstedt, durch Bad Tennstedt durch Richtung Sondershausen

Ach so, wer noch nicht da war, an der Rennstrecke vorbeifahren bis rechts eine Abfahrt Fahrerlager kommt. Wer für die Einfahrt drehen muss, noch ein Stück weiter, Ortseingang Bruchstedt ist ein Parkplatz, wo man problemlos mit großen Gefährt drehen kann, Parkplatz! nicht vorher am Wasserpumphäuschen! Da versinkt ihr!

Anfahrt nach Bruchstedt

Das Team vom MSC Bruchstedt und das Team vom MSR wünschen Euch eine schöne und unfallfreie Veranstaltung

Private File - Access Forbidden

MSR-Vorbericht Bruchstedt und Kassel/Spessart

Die Wochenenden des 15./16. sowie des 22./23. Juni werden nochmals ganz im Zeichen des Motor-Sport-Ring stehen. Als Erstes wird der MSC Bruchstedt den fünften Meisterschaftslauf austragen, bevor das Saison-Highlight in Kassel/Spessart eine Woche später startet.

Im vergangenen Jahr trug der MSC Bruchstedt erstmals seit 2007 wieder einen MSR-Lauf aus. Mit vollem Erfolg. Für viele der eingeschriebenen Starter und Starterinnen war die Strecke in Thüringen ein Neuland. Dabei erhielt die 1700 Meter lange Strecke mit vielen bergauf- und bergab-Passagen ausschließlich Lob.

Nur eine Woche später lädt der MSC Kassel/Spessart dann nach Hessen ein. Die im Wald des Spessarts gelegene Strecke ist eine Mischung aus Lehm- und Naturboden und wird wie gewohnt bestens präpariert auf die Fahrer und Fahrerinnen warten.

Kassel/Spessart im Ausnahmezustand

An beiden Veranstaltungen wird vor Ort bestens für die Verpflegung gesorgt sein. Am Sonntag gibt es in Kassel/Spessart für Gaststarter eine separate Tageslizenzklasse. Die Nennung ist am Morgen des Renntages möglich. Beide Vereine freuen sich auf alle Teilnehmer sowie Besucher.

Foto: Christian Heilwagen und Flo Flach

KASSEL/SPESSART ABGESAGT

Schweren Herzens müssen wir die Veranstaltung am Wochenende absagen.

Aber es gibt schon einen Ersatztermin.

Also fest in den Kalender eintragen.

Dann mit hoffentlich purem Sonnenschein

VERANTALTUNGHINWEISE FÜR 01./02.06.2024 in KASSEL/SPESSART

In allen Klassen ist ein Start mit Tageslizenz nur möglich, wenn nicht alle 40 Startplätze mit eingeschriebenen Fahrern belegt sind. Für Gaststarter besteht am Sonntag die Möglichkeit in der Klasse Tageslizenz zu starten. Auch dabei werden max. 40 Nennungen vor Ort in Kassel/Spessart angenommen.

Bitte legt eine benzinfeste Unterlage unter das Motorrad.

Euren Müll mit nach Hause nehmen.

Transponder aufladen nicht vergessen

Das Fahren im Fahrerlager ist mit Wettbewerbsfahrzeugen nur zum oder vom Training / Lauf im Schritttempo gestattet (besser ist schieben oder schieben lassen). Alle anderen Fahrten, auch mit Pit-Bikes oder ähnlichem sind nicht erlaubt.

An alle, bitte fahrt unten wie rot Markiert den Schotterweg entlang und dann hinter der Wiese den Schotterweg hoch. Von oben bitte in die Wiese einfahren. Wenn das Fahrerlager 1 voll ist bitte das Fahrerlager 2 nutzen. Abreise bitte über die grün markierte Ausfahrt (Einbahnstraße).
Zufahrt zum Start bitte der weißen Markierung nach. Geht unterhalb der Helferzone entlang. Wir bitten um Platz sparendes Parken. Keine Freihaltung von Plätzen erlaubt. Die Fahrerlager befinden sich an schrägen Wiesenhängen, zum Aufbocken der Fahrzeuge bitte Holz mitbringen. Falls Löcher gegraben werden, diese beim Verlassen wieder zu machen.
Auch das größte Fahrerlager kommt mal an seine Grenzen, daher wer zusammen stehen möchte, sollte auch zusammen anreisen. Gemäß Fahrerrichtlinien 20.7 ist das Absperren von Stellplätzen nicht erlaubt.

Am Samstag vom 19:30 Uhr bis 24:00 Live Musik im Zelt (Eintritt frei)

Das Team vom MSC Kassel/Spessart und das Team vom MSR wünschen Euch eine schöne und unfallfreie Veranstaltung

Private File - Access Forbidden

ACHTUNG! ACHTUNG!

Auf Bitten des Veranstalters MSC Kassel/Spessart weisen wir darauf hin, dass eine Anreise nach Kassel/Spessart erst ab dem späten Donnerstagnachmittag möglich ist, da die Wiesen des Fahrerlagers erst noch abgemäht werden müssen (Viehfutter). Die Zufahrten zum Fahrerlager sind deshalb auch bis dahin gesperrt.

Euer Team vom MSR

MSR-Runde 4 in Beuern

Sprichwörter wie „Das Glück ist mit den Tüchtigen“ treffen leider nicht immer zu. Zur vierten Meisterschaftsrunde am Wochenende des 18. und 19. Mai zeigte sich der Wettergott recht unbarmherzig und verlangte den Fahrern und Fahrerinnen alles ab. Welche hochwertige Rennveranstaltungen der MSC Beuern in Zusammenarbeit mit dem MSR austragen kann ist bekannt.

Trotz regnerischen Verhältnissen versammelte sich eine große Zahl an Zuschauern rund um den Stirnberger Parcours. In der Klasse MSR-Master wurden diese dann Zeugen der fahrerischen Fähigkeiten der schnellsten Fahrer des Motor-Sport-Ring.

Die Tageswertung in Beuern entschied ein starker Moritz Schittenhelm für sich. Wohingegen sich Eric Schönburg beim RockOil-Holeshot-Award durchsetzte, sicherte sich Lars Reuther im ersten Lauf noch den RidersStore-Holeshot. Reuther landete auf dem zweiten Rang vor Schönburg, der wiederrum Luca Harms und Marvin Koch auf die Plätze verweisen konnte. Die RidersStore-Fastest-Laps der beiden Läufe fuhren ebenfalls Reuther und Schittenhelm ein.

MSR-Master Tagessieg für Moritz Schittenhelm #128

In der Gesamtwertung liegt Lars Reuther nun 29 Punkte vor Eric Schönburg. Dahinter befinden sich Moritz Schittenhelm, Bennet Schäfer und Nico Müller in Lauerstellung. Bei noch fünf zu fahrenden Runden ist der Meisterschaftskampf jedoch noch völlig offen.

Ein neuer Sieger ist in der hart umkämpften Klasse MSR-MX2 zu vermelden. Ben-Lukas Bremser zeigte die besten Startreaktionen, sicherte sich den RidersStore-Holeshot-Award und danach gleich beide Laufsiege. Dahinter landeten Lukas Riedisser, Luca Tegethoff, Steven Gudat und Neilas Pecatauskas, welcher im zweiten Lauf den Nils-Holeshot für sich verbuchen konnte.

Ben-Lukas Bremser #116 mit perfektem Wochenende

Nach vier gefahrenen Rennen befindet sich Pecatauskas mit 18 Punkten vor Tegethoff an der Spitze der Meisterschaftswertung.

Bei den 85ccm Junioren setzte sich Bennett Sander mit Maximalpunktzahl gegen Miko Gräb und Aleksander Kyienko durch. Die top Five wurden durch Sotirios Gkovaris und Hugo Rudi Luhn abgerundet. Als schnellste Starter gingen die RockOil-Holeshots an Gkovaris und Gräb. In der Meisterschaftswertung befindet sich Miko Gräb knappe sechs Punkte vor Aleksander Kyienko.

Sotirios Gkovaris #753 vor Jaron Schmidt #201

Am Rennsamstag konnte sich Ben-Lukas Bremser bereits in der Klasse MX2-Jugend auf das oberste Podest der Tageswertung stellen und sich mit dem VisuAlzProduction-Holeshot als auch GibsonTire-Holeshot einen neuen Reifen sichern. Dahinter landeten Matthaeus Baak, Nevio Schroeder, Lorenz Balduf und Leon Denz auf den Rängen zwei bis fünf.

Ben Bordasch #271 auf Rang 9 der MX2 Jugend

Die Tageswertung der Damen sicherte sich Gianna Sturzeck mit einem 2-1 Ergebnis und dem GiggaGrafics-Holeshot-Award. Den zweiten Laufsieg beanspruchte Johanna Neusüß für sich, wodurch sie am Ende des Tages auf dem zweiten Rang landete vor Mia Bleyle, Ronja Raditsch und Lena Kohn.

Start der MX1 National

In der Klasse MX1 National setzte sich Christian Blessing vor Henri Heise und Sebastian Raab durch. Die besten fünf wurden durch Marc Fober und Nils Fröde komplettiert. Mit dem besten Start durfte sich Blessing über das Nils-MX Sortiment Pack freuen. Mit nur fünf Punkten befindet sich Heise weiterhin auf dem ersten Meisterschaftsrang vor Blessing.

Knut Valtingojer #982 auf Rang 4 der MX40+

Bei den Senioren der Klasse MX 40+ beendete Konstantinos Tzioras den Renntag vor Steven Hausdörfer, Martin Häusner, Knut Valtingojer und Markus Gaug.

Fotos:  @mxmomente (Christian Schuster) und pics.by.pepps (Natalie Steube)

Sonne in Meckbach

Traditionell findet das MSR-Rennen in Meckbach am Wochenende nach Christi Himmelfahrt statt. So auch am 11. und 12. Mai in der Saison 2024. Für die Fahrer und Fahrerinnen bereits das dritte Aufeinandertreffen beim Motor-Sport-Ring.

Nachdem die ersten beiden Meisterschaftsveranstaltungen in Aarbergen und Schrecksbach sehr erfolgreich verliefen, wurde das Fahrerlager in Meckbach nochmals erweitert. Die Witterung zeigte sich von der besten Seite und so zog es knapp 400 Starter und Starterinnen in den Nordosten Hessens. Der MSC Meckbach sowie die Verantwortlichen des MSR bilden ein eingespieltes Team und somit wurde das Wochenende von einer sehr guten Organisation begleitet.

Die größte Spannung boten wohl die Piloten der MSR-MX2 Klasse. Im Zeittraining konnte sich Neilas Pecatauskas 0,864 Sekunden vor Fabian Kling platzieren und am Ende auch den Tagessieg einfahren. Ebenso zog Pecatauskas zwei Holeshots und streichte so die Prämien von RidersStore und Nils ein.

Neilas Pecatauskas #76 mit MX2 Tagessieg

Im ersten Wertungslauf musste er sich jedoch Fabian Kling geschlagen geben, der im zweiten Lauf nach Startproblemen seine Aufholjagd auf Rang vier beendete. In Summe reichten Kling diese Ergebnisse, um auf den zweiten Rang der Tageswertung zu enden. Dahinter landeten Colin Michael Sarre, Luca Tegethoff und Ben-Lukas Bremser.

Klarer verteilt waren die Kräfteverhältnisse im sehr starken MSR Junior 85 Feld. Die RockOil-Holeshot-Awards sicherte sich in beiden Läufen Miko Gräb, welche er danach in zwei Laufsiege verwandelte. Die Ränge zwei bis fünf wurden von Michel Proksch, Aleksander Kyienko, Bennet Sander und Hugo Rudi Luhn belegt.

Michel Proksch #333 vor Maximilian Wehner #99

Im Zeittraining der Klasse MSR-Masters umrundete Lars Reuther den 1,45 km langen Kurs mit Bestzeit. Mit nur 0,093 Sekunden Rückstand belegte allerdings Eric Schönburg den zweiten Platz vor Maximilian Pleyer. Bei beiden Starts zeigte Schönburg starke Nerven und sicherte sich zuerst den RidersStore- und danach den RockOil-Holeshot-Award.

MSR-Master Rang 2 für Eric Schönburg #338

Schönburg zeigte eine starke Leistung, indem er den ersten Wertungslauf für sich entscheiden konnte und im zweiten lange führte, sich dann jedoch Reuther geschlagen geben musste. Die Tageswertung sicherte sich somit Lars Reuther vor Eric Schönburg, Nico Müller, Maximilian Pleyer und Andre Ender.

In der Damen Klasse waren erneut über 20 Starterinnen am Gatter. Hier konnte sich Sandra Weny punktgleich vor Kim Irmgartz durchsetzen. Dahinter landeten Johanna Neusüß, Gianna Sturzeck und Mara Lutz. Als schnellste Starterin schnappte sich Irmgartz den GiggaGrafics-Holeshot-Award.

Mia Bleyle #926 landete auf Rang 7 der Damen

In der Klasse 65ccm setzte sich Matteo Bauten zum OneForOne-Holeshot durch und belegte dann das oberste Podest der Meckbacher Tageswertung. Gustav Röhrig und Sam Petreski belegten die Ränge zwei und drei. Die besten fünf wurden durch Kilian Kraft und Noah Sander abgerundet.

Gustav Röhrig #314 vor Matteo Bauten #155

In der kleinsten Klasse, den 50ccm Mini, waren 22 Teilnehmer gelistet. Beim Umrunden des Mini-Track zeigte sich Joshua Kolodziej-Rath besonders wild und siegte in beiden Rennläufen vor Louis Sauer und Alexander Galimski. Hier wurden die Top Five durch Oskar Gajewski und Jesko Gräb komplettiert.

Joshua Kolodziej-Rath #188 klar der schnellste Mini

Das vierte Saisonrennen findet am Pfingstsamstag sowie -sonntag in Beuern statt.

Fotos:  pics.by.pepps (Natalie Steube)

VERANSTALTUNGSHINWEISE FÜR 18./19.05.2024 IN BEUERN

Da wir in den Klassen MX Light, MX 1 National und MX 40+ jeweils über 50 Einschreibungen haben, ist ein Start für Gaststarter mit Tageslizenz nicht möglich. In allen anderen Klassen ist ein Start mit Tageslizenz nur möglich bis zur maximalen Starterzahl von 40 Fahrern. Für Gaststarter besteht am Sonntag die Möglichkeit in der Klasse Tageslizenz zu starten. Auch dabei werden max. 40 Nennungen vor Ort in Beuern angenommen.

Nun die allgemeinen Hinweise:

Eine tolle und unfallfreie Veranstaltung wünscht Euch Euer Team vom MSR und das Team vom MSC Beuern

VERANTALTUNGHINWEISE FÜR 11./12.05.2024 in Meckbach

Da wir in den Klassen MX1 National, MX Light und MX 40+ jeweils über 50 Einschreibungen haben, ist ein Start für Gaststarter/innen mit Tageslizenz nicht möglich. In allen anderen Klassen ist ein Start mit Tageslizenz nur möglich bis zur maximalen Starterzahl von 40 Fahrern. Für Gaststarter/innen besteht am Sonntag die Möglichkeit in der Klasse Tageslizenz zu starten. Auch dabei werden max. 40 Nennungen vor Ort in Meckbach angenommen.

Bitte legt eine benzinfeste Unterlage unter das Motorrad.

Euren Müll mit nach Hause nehmen.

Transponder aufladen nicht vergessen

Das Fahren im Fahrerlager ist mit Wettbewerbsfahrzeugen nur zum oder vom Training / Lauf im Schritttempo gestattet (besser ist schieben oder schieben lassen). Alle anderen Fahrten, auch mit Pit-Bikes oder ähnlichem sind nicht erlaubt.

Am Samstag ab 20:00 Uhr After Race Party

Das Team vom MSC Meckbach und das Team vom MSR wünschen Euch eine schöne und unfallfreie Veranstaltung